Unser Verband:

Die DPSG

Pfadfinden ist mehr als ein Abenteuer!

Pfadfinden bei der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) bietet Kindern und Jugendlichen zahlreiche Abenteuer:

  • mit Freunde Spaß haben
  • gemeinsam in der Natur unterwegs sein
  • Neues entdecken und ausprobieren
  • zusammen in der Gruppe das eigene Umfeld gestalten

Schwerpunkte des Pfadfindens liegen im gegenseitigen Zusammenhalt und in der persönlichen Weiterentwicklung, denn jeder Einzelne bringt ganz individuelle Stärken mit. Unser Verständnis für die Welt beruht auf den Grundsätzen des christlichen Glaubens. Zudem übernehmen Pfadfinder Verantwortung für die Natur und setzen sich für die Umwelt ein.

Pfadfinder lernen, sich zu starken und selbstbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln, und sammeln zahlreiche wertvolle Erfahrungen und Erlebnisse für ihr weiteres Leben.

Lord Robert Baden-Powell - Gründer der Pfadfinder

«Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig!»

Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung

Die DPSG in Zahlen

Die DPSG ist der größte katholische Pfadfinderverband und einer der größten Kinder- und Jugendverbände in Deutschland.

1929 Gründung der DPSG

95.000 Mitglieder

davon 25.000 Wölflinge (7 bis 10-Jährige)

21.500 Jungpfadfinder (10 bis 13-Jährige)

14.000 Pfadfinder (13 bis 16-Jährige)

14.500 Rover (16 bis 20-Jährige)

20.000 Leiter (ab 18 Jahren)

Die DPSG ist in 25 Diözesen vertreten, umfasst 137 Bezirke und zählt etwa 1.200 Stämme und Siedlungen

Weiterführende Infos

Wenn du mehr über die DPSG wissen möchtest:

dpsg